Reitweg im Granat

von Dieter Salzmann

Der Reitweg im Granat ist ein besonderes Sorgenkind. Bedingt durch teilweise steile Wege und durch ständig starke Regenfälle werden immer wieder Teilabschnitte des RWs ausgespült und stellen dadurch eine Gefahrenquelle dar. Trotz durch Aushub von sehr feuchten Wasserstellen und durch Einbringen von Kalksandsteinschotter, der mit wasserdurchlässigen Sand abgedeckt und eingebrachten Querhölzern gesichert wird, kommt es immer wieder vor, dass der Sand abgespült wird.

Somit muss fast alle 3 Jahre der RW teilweise an neuen Auswaschungen erneuert werden. Die diesjährigen betrugen 12.792,50 €. Der RW wurde am 11.08.2015 wieder seiner Bestimmung übergeben.

DSCI0063 DSCI0062

Veröffentlicht in Allgemein, Reitwege